Bilddatenbank

Facebook


Salzburg. Geschichte & Politik

Mitteilungen der Dr. Hans Lechner-Forschungsgesellschaft

Inhaltsübersicht

Jahrgang 27/2017 bis Jg. 1/1991


18. Jahr / 2008 / Nr. 1/2 


Das achtunddreißiger Jahr im Bundesland Salzburg. Zusammenfassung einer achtteiligen Hörfunkserie von Hans Kolmbauer und Hans Spatzenegger. Radio Salzburg. März bis November 1988.
Österreichische Widerstandsbewegung prov. Landesleitung Salzburg 1. Mitteilungsblatt.
Die Österreichische Demokratische Freiheitsbewegung als Wegbereiter der Demokratie.
Programmatisches Rundschreiben.
Klaus Grasmayr an Hildemar Holl. 20.2.1996.


17. Jahr / 2007 / Nr. 3/4


Hans Katschthaler. Anmerkungen zur Idee der Friedenssicherung.
Andreas Kiefer. Salzburg – Aktives Mitgestalten in Europa. 2007: Zwischenbilanz nach 13 Jahren EU-Mitgliedschaft.


17. Jahr / 2007 / Nr. 1/2 


Hans Spatzenegger. „Nicht Macht um der Macht willen…“ Gespräch mit Dr. Josef Klaus am 13.8.1985 aus Anlass des 75. Geburtstages.
Hans Spatzenegger. Hans Lechner. „Und dennoch!“ Aus den Sendungen des Landesstudios Salzburg mit Altlandeshauptmann DDr. Hans Lechner am 11.71993, 15.7. 1993 und 17.7.1993.
Katharina Neumayr. Die Kinder der „Ami-Bräute“.


16. Jahr / 2006 / Nr. 3/4


Hans Karl. Bauern: Der Weg zu Freiheit und politischer Mitbestimmung.
Günter R. Daghofer. Die Salzburger Bauern-Demonstration 1968 und ihre Hintergründe.
Friedrich Steinkellner. Georg Lienbacher – Ein Portrait (18.4.1822 - 14.9.1896).

 

16. Jahr / 2006 / Nr. 1/2


Imma Walderdorff.„Inventarisierung und stilgerechte Restaurierung“. Die primären Aufgaben der institutionellen Denkmalpflege im Kronland Salzburg.

15. Jahr / 2005 / Nr. 3/4 

 
Wilfried Haslauer. Rede anlässlich der Festsitzung des Salzburger Landtages am 11. Mai 2005.
Hans Spatzenegger. Bomben auf Salzburg.
Hans Spatzenegger. „Tiefflieger über Salzburg. Erinnerungen an die Tage des Kriegsendes 1945.
Hans Spatzenegger. Wie die Salzburger das Kriegsende vor 45 Jahren erlebten.
Hans Spatzenegger Widerstand und Verfolgung in Salzburg.
Sepp Forcher. Interview mit Sepp Loitfellner.
Hans Spatzenegger. Die Gründung des VdU (Verband der Unabhängigen).
Franz Schausberger. Österreichische Identität – Kontinuitäten und Brüche im 20. Jahrhundert.
Buchbesprechung:
Schefbeck, Günther (Hrsg.): Österreich 1934. Vorgeschichte-Ereignisse-Wirkungen. Der Februar 1934 in Österreich. Zwischen Aufgeregtheit und historischer Analyse (Robert Kriechbaumer).




15. Jahr / 2005 / Nr. 1/2


Philip Czech. Die Entwicklung der Majestätsbeleidigung bis zum österreichischen Strafgesetz von 1852 unter Berücksichtigung der Praxis am Salzburger Landesgericht in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

14. Jahr / 2004 / Nr. 3


Martina Swoboda. Der Salzburger Volksbote. Ein Beitrag zur Salzburger Mediengeschichte. Teil 2.

 


14. Jahr / 2004 / Nr. 1/2


Martina Swoboda. Der Salzburger Volksbote. Ein Beitrag zur Salzburger Mediengeschichte. Teil 1.


13. Jahr / 2003 / Nr.4


Hans Schmidinger. Erinnerungen.
Franz Schausberger. Die Salzburger Hochschulwochen und ihr Beitrag zum geistigen Zentrum Salzburg.
Georg Dawidoff. 30. April 1916 - 27. April 2000. Interview. (Theodora Bogalin).


13. Jahr / 2003 / Nr. 2/3


Silke Rinnerthaler. Der Kaiser-Franz-Josef-Park. Die Entstehung eines Vergnügungs- und Erholungszentrums für die Salzburger Bevölkerung.


13. Jahr / 2003 / Nr. 1


Heinz Nußbaumer. Europas Christen und der Islam – Unterwegs in die Katastrophe?
Wilfried Haslauer. 100. Geburtstag von Erzbischof DDDr. Andreas Rohracher.
Hans Katschthaler. Salzburger Protestanten und ihre Traditionen.
Reinhard R. Heinisch. Die Enkel der Opfer. Ostpreußische Emigrantennachfahren in Salzburg.
Peter Hofer. Ansprache beim Auferstehungsgottesdienst von Friederike Lechner.

12. Jahr / 2002 / Nr. 4


Friederike Lechner. Zum Tod einer großen Salzburgerin. (Hans Katschthaler).
Benita Ferrero-Waldner. „Einheit in Vielfalt“ – Die Volksgruppen im neuen Europa.
Franz Schausberger. „Heimatrecht ist Menschenrecht.“ Brunhilde Scheuringer. Lebenswelten der volksdeutschen Flüchtlinge in Salzburg nach 1945.
Johann Böhm. Zukunft Europa – Friede und Recht.
Brunhilde Scheuringer. Die Institutionen des UNHCR und die Konvention über die Rechtsstellung der Flüchtlinge in ihrer Bedeutung für die volksdeutschen Flüchtlinge in Österreich.
Karl W. Edtstadler. Flüchtling – „Vom Rechtlosen zum Gleichberechtigten.“ Eine gelungene Integration. Versuch einer Annäherung an ein schwieriges Thema.
Brunhilde Scheuringer. Eingliederung der Donauschwaben in Salzburg.

 

12. Jahr / 2002 / Nr. 3


Katharina Huber. „Wir gehen iezt fort: aber die ärgisten heichler bleiben noch da.“ Innere Mission im Erzstift Salzburg im 18. Jahrhundert am Beispiel der Petriner Mission.

12. Jahr / 2002 / Nr. 1/2


In memoriam Helmut Schreiner (1942-2001). Editorial.
Das Europa von Morgen braucht den Föderalismus. Symposium der Internationalen Salzburg Association 29. Mai 2000:
Helmut Schreiner. Einführung.
Franz Schausberger. Eine wirksame und aktive Rolle für die Regionen der EU.
Heidrun Abromeit. Die Funktionsfähigkeit des Föderalismus aus Schweizer Sicht.
Heinz Schäffer. Neuordnung des Bundesstaates, Subsidiarität und Staatsvereinfachung.
Jürgen Weiss. Österreichs Föderalismus in der Kritik.
Helmut Schreiner. Statement anlässlich der Enquete des Bundesrates „Die föderalistischen Mitwirkungsrechte in der österreichischen EU-Politik“ am 27. Juni 2001: Evaluierung der Ländermitwirkung.
Helmut Schreiner. Der Bundesstaat in Bewegung.

11. Jahr / 2001 / Nr. 4

 

Willi Sauberer. Einleitung. Ein Zeitzeuge mit Überzeugung.
Herbert Glaser. Im Sturm eines Jahrhunderts.

11. Jahr / 2001 / Nr. 1/2 – A

 


Bruno Oberläuter. Teil 1: Erinnerungen von Freunden und Weggefährten.
Robert Hoffmann. Sozialer Wohnbau im Bundesland Salzburg nach 1945.
Norbert Mayr. Architektonische Lebens-Räume. Ausgewählte Bauwerke und Wohnanlagen des Salzburger Siedlungswerks seit 1970.
Robert Hoffmann. Bruno Oberläuters Erinnerungen an dreieinhalb Jahrzehnte Wohnbaugeschichte. Interview.

11. Jahr / 2001 / Nr. 1/2 – B

 

Bruno Oberläuter. Teil 2: Auszug aus seinem publizistischen Schaffen.

10. Jahr / 2000 / Nr. 4


Thomas Chaimowicz. Heimkehr aus dem Exil.

10. Jahr / 2000 / Nr. 3


Erika A. Schaerffenberg-Belaeff. Russen in Salzburg – zwischen Diaspora und Integration. II. Teil: Nach dem Ersten Weltkrieg.

10. Jahr / 2000 / Nr. 1/2


Sonja Pallauf. Salzburgs Landgemeinden auf dem Weg in die Eigenständigkeit 1848-1867.

9. Jahr / 1999 / Nr. 4


In memoriam Hans Lechner.
Friedrich Zacke. Zweieinhalb Jahre Erholung im Paradies der Arbeiter und Bauern.
Helmut Schreiner. Präsentation des Buches von Landeshauptmann a.D. Dr. Hans Katschthaler „Der Föderalismusstreit zwischen Bund und Ländern in Österreich“.
Buchbesprechungen:
Hans Katschthaler. „Der Föderalismusstreit zwischen Bund und Ländern in Österreich“: Portio statt Pars. (Franz Fallend)
Barbara Auracher-Jäger. Die Mechanismen im Nationalrat. Ihre Entwicklung in Geschäftsordnung und B-VG, Bezügebegrenzungsgesetz 1997. (Karl W. Edtstadler).

9. Jahr / 1999 / Nr. 1

Reinhard R. Heinisch. Die deutschen Volksgruppen und Minderheiten in der Habsburger-Monarchie.
Franz Schausberger. „Heimatrecht ist Menschenrecht“.
Michael Geistlinger. Europa am Ende des Zweiten Weltkrieges und zu Beginn der 50er Jahre.
Georg Wildmann. Die Tragödie der donauschwäbischen Volksgruppe 1944-1948 – in der Öffentlichkeit kaum bekannt.
Georg Wildmann. Die Vernichtungslager in Jugoslawien 1944-1948. Worte zur Ausstellungseröffnung.
Bruno Wuppinger. Ansprache zum 50. Geburtstag der Vertreibung der Siebenbürger Sachsen.
Karl W. Edtstadler. Siebenbürgen. Impressionen einer Reise im Sommer 1997. Kurzer wirtschaftlicher Ausblick heute.
Buchbesprechungen:
Daniela Ellmauer, Helga Embacher, Albert Lichtblau (Hrsg): Geduldet, geschmäht und vertrieben. Salzburger Juden erzählen. (Hans Katschthaler).
H. Schäffer, W. Berka, H. Stolzlechner, J. Werndl (Hrsg.): Staat – Verfassung – Verwaltung: Festschrift anlässlich des 65. Geburtstages von Prof. DDr. DDr. h. c. Friedrich Koja (Karl Edtstadler. Friedrich Koja zum Gedenken. Festschrift zur Vollendung des 65. Lebensjahres aus 1998 wird zum Denkmal).

8. Jahr / 1998 / Nr. 3/4 – B


Zeitzeugen im Gedenken an Landeshauptmann DDr. Hans Lechner (85. Geburtstag).
Teil 2.

 

Mit Beiträgen von: Helga Rabl-Stadler, Sepp Raß, Heinz Rothbucher, Heinrich Salfenauer, Willi Sauberer, Franz Schausberger, Hans Schmidinger, Franz-Martin Schmolz, Helmut Schreiner, Hans Spatzenegger, Albert Steidl, Christina Steinmetzer, Karl Steinocher, Walter Sulzberger, Lujo Toncic-Sorinj, Raimund Traintinger, Ernst Wachalovsky, Erika Weinzierl, Martha Weiser, Heinrich Wiesmüller, Alfred Winter, Eberhard Zwink und Friedrich Mayr-Melnhof.

 

8. Jahr / 1998 / Nr. 3/4 - A


Zeitzeugen im Gedenken an Landeshauptmann DDr. Hans Lechner (85. Geburtstag)
Teil 1.

 

Mit Beiträgen von: Gerd Bacher, Erhard Busek, Annemarie Dengg, Alfred Edelmayer, Karl W. Edtstadler, Marko M. Feingold, Rudolf Gönner, Peter Hofer, Ernst Holfeld-Weitlof, Monika Kalista, Hans Karl, Hans Katschthaler, Herbert Kessler, Ferdinand Kirchner, Josef Krainer, Sixtus Lanner, Walter Leitner, Gerhard Lindinger, Peter Mittermayr, Herbert Moritz, Johannes Neuhardt und Georg Pfligersdorffer.

8. Jahr / 1998 / Nr. 1/2


Willi Sauberer. Gesinnung offen gesagt.

7. Jahr / 1997 / Nr. 4


Erika A. Schaerffenberg-Belaeff. Über die Russenstraße zur Russenkuchl. Begegnungen mit Russen in Salzburg.1. Teil: Bis Ende des Ersten Weltkrieges.
Helmut Schreiner. Universitäten am Ende? Anmerkungen zur österreichischen Wissenschaftspolitik.
Buchbesprechungen:
Kaluza/Penz/Strimitzer/Weiss (Hrsg.): Recht – Glaube – Staat. (Karl Edtstadler).
Helmut Türk. Österreich im Spannungsfgeld von Neutralität und kollektiver Sicherheit.(Karl Edtstadler).
Herbert Schambeck (Hrsg.): Bundesstaat und Bundesrat in Österreich. (Karim J. Giese).

7. Jahr / 1997 / Nr. 3


Helmut Schreiner. Christlichsoziale Arbeitnehmerpolitik für Salzburg.
Andreas Jordis. Souveräner Malteser-Ritter-Orden.
Roman Türk. Bestimmen Quoten unsere Wirklichkeit?
Europa 2000 – Die österreichischen Bundesländer und ihre Kompetenzen. Internationales Symposion:
Herbert Schambeck. Der Landtag - sein Weg als Volksvertretung und seine Aufgabe in der Europäischen Union.
Manfried Welan. „Sind wir noch Staat?“

7. Jahr / 1997 / Nr. 1/2


Michael Kitzmantel. Finanzpolitik der Landeshauptstadt Salzburg unter besonderer Berücksichtigung der Verschuldung (1974-1993).

6. Jahr / 1996 / Nr. 4

 

Robert Kriechbaumer. Die Ära Haslauer 1977-1989.

Hans Katschthaler. Würdigung von LH a.D. Dr. Wilfried Haslauer.

6. Jahr / 1996 / Nr. 2/3


Zeitzeugen im Gespräch: Michael Haslinger.

6. Jahr / 1996 / Nr. 1


Markus Erwin Haider. Zur Sprachgeschichte Salzburgs im 18. Jahrhundert.
Josef Lackner. „Luftschutz im Krankenhaus“.
Buchbesprechungen:
Österreichische Parlamentarische Gesellschaft (Hrsg.): 75 Jahre Bundesverfassung.
Festschrift aus Anlaß des 75. Jahrestages der Beschlussfassung über das Bundes-Verfassungsgesetz. (Karl Edtstadler).
Franz Schausberger. Ins Parlament, um es zu zerstören. (Heinrich Oberreuter).
Redeentwurf für die nationalpolitischen Forderungen der Ö.V.P. Herbst 1945.

5. Jahr / 1995 / Nr. 3/4


Walter W. Vogl. „Das Würtshauss beym goldnen Zierggl“ Pfeifergasse 14. Vom Sitz der Illuminaten bzw. Freimaurer zum Archiv der Dr. Hans Lechner-Forschungsgesellschaft.
Franz Schausberger. Der Anfang vom Ende einer Partei. Der Christlichsoziale Bundesparteitag 1933 in Salzburg.
Buchbesprechung: Christian M. Piska. Das Prinzip der festen Geschäftsverteilung in der ordentlichen Gerichtsbarkeit. (Karl Edtstadler. Garantie für die Unabhängigkeit der Rechtsprechung von der Idee bis zur Absicherung).

5. Jahr / 1995 / Nr. 2


Friedrich Zacke. Eine Jugend in der Zwischenkriegszeit.
Robert Kriechbaumer. Von der Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen. Anmerkungen zur politischen Kultur Salzburgs 1945 bis 1955.
Buchbesprechung: Michalea Kronthaler. Die Frauenfrage als treibende Kraft. Hildegard Burjans innovative Rolle im Sozialkatholizismus und Politischen Katholizismus vom Ende der Monarchie bis zur „Selbstausschaltung“ des Parlaments. (Heidi Schausberger. Verdienstvoller Beginn der christlichsozialen Frauenforschung).

5. Jahr / 1995 / Nr. 1


Heinrich Obermüller. Die katholischen Salzburger Mittelschulverbindungen von der Jahrhundertwende bis 1945.

4. Jahr / 1994 / Nr. 4


Markus Erwin Haider. Politische Sprache in Österreich 1918-1939: Ideologische Konzepte und verbale Abgrenzung.
Nachlaß von Altlandeshauptmann Dipl.-Ing. DDr. Hans Lechner.

4. Jahr / 1994 / Nr. 2/3


Ursula K. M. Resch. Das Aufbäumen der Handwerker gegen die Proletarisierung. Eine Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Salzburger Handwerks in der Ersten Republik.

 

4. Jahr / 1994 / Nr. 1

 


Hans Katschthaler. In memoriam Altlandeshauptmann Dr. Hans Lechner.
Antrittsrede von LH Dr. Hans Lechner im Salzburger Landtag am 17. April 1961.
Verabschiedung von LH Dr. Hans Lechner durch Landtagspräsident Hans Schmidinger im Salzburger Landtag am 20. April 1977.
Abschiedsrede von LH Dr. Hans Lechner im Salzburger Landtag am 20. April 1977.
Franz Schausberger. Antiparlamentarisches Denken und Nationalsozialismus in der Ersten Republik.
Gunther Hauser. Analyse der Sprache der Kandidaten zur Bundespräsidentenwahl 1992.

3. Jahr / 1993 Nr. 4


Hans Lechner. 32 Jahre Mitglied des Festspielkuratoriums. Gespräch mit Landeshauptmann a.D. Dipl.-Ing. DDr. Hans Lechner.
Hans Karl. Bauernpolitiker an der Zeitenwende. Erinnerungen an Alt-Landesrat Rupert Wolfgruber.
Franz Schausberger. Julius Raab und der Nationalsozialismus. Ein missglückter Versuch, Geschichte umzuschreiben.
Markus Haider. Genese und Kontinuität nationaler Stereotypen in Österreichs Geschichte nach 1866.

3. Jahr / 1993 / Nr. 3


Arthur Schwaiger. Der Pinzgauer Katholikentag von 1911. Ein Beitrag zur regionalen religiösen und politischen Katholizismusforschung
Franz Schausberger. Vom Stoffenbauern zum Staatssekretär. Zum politischen Werdegang Bartlmä Hasenauers bis 1938.

3. Jahr / 1993 / Nr. 1/2


Johann Kolmbauer. Altlandeshauptmann Dipl.-Ing. DDr. Hans Lechner und der Bund „Neuland“
Josef Lackner. Stabilität der politischen Lager?
Friedrich Steinkellner. Die politische, soziale und wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinde Henndorf 1918-1945.
Franz Schausberger. Salzburger Interpretation des ÖVP-Programms 1945.
Robert Kriechbaumer. Politische Kultur zwischen Pluralisierung und Protest. Von der Schwierigkeit der Restituierung politischer Hegemonie am Beispiel der Salzburger ÖVP.

2. Jahr / 1992 / Nr. 3/4


Wilfried Haslauer. Die Kooperation der Politik mit dem differenzierten Sachverstand.
Hans Lechner. Der Weg zur Universität.
Alfred Rinnerthaler. Der politische Ehekonsens im Herzogtum Salzburg.

2. Jahr / 1992 / Nr. 2


Walter W. Vogl. 1200 Jahre Salzburger Sozialpolitik. Die Entwicklung des Sozialwesens im Land Salzburg.

2. Jahr / 1992 / Nr. 1


Franz Schausberger. Krise, Protest und Propaganda. Der Landtagswahlkampf 1932 im Bundesland Salzburg.
Helmut Schreiner. Der Stellenwert der Landtage: gestern – heute – morgen.

1. Jahr / 1991 / Nr. 3/4


Wilfried Haslauer. Sicherheit ohne Sicherheit. Selbständige Landespolitik auf dem Gebiete der öffentlichen Sicherheit.
Arthur Schwaiger. Josef Straffner und Saalfelden. Ein Beitrag zur inneren Geschichte des Pinzgauer Marktes in der Amtszeit von Bürgermeister Josef Eberhart (1891-1912).
Josef Lackner. Die Rolle der Christlichsozialen Partei bei der Bildung der Salzburger Landesregierung - Herbst 1918.
Altlandeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer – 65 Jahre. Sein Leben und seine Arbeit – von ihm selbst erzählt.

1. Jahr / 1991 / Nr. 2

Franz Schausberger. Die Salzburger Landtagswahl vom 24. April 1932. 1. Teil
Johann Kolmbauer. Die Gründung der ÖVP-Salzburg im Mai 1945. Quellenkritik zur Gründungsgeschichte.

1. Jahr / 1991 / Nr.1

Franz Schausberger. Die fast misslungene Landtagswahl des Jahres 1932.
Helmut Schreiner. Zum 100. Todestag von Karl Freiherrn von Vogelsang am 8.11.1990. Die Geschichte gab ihm recht.
Josef Lackner. Schwarzach. Kurzer Abriß seiner Geschichte.
Die Denkschrift des Michael Siller.
Dr. Josef Klaus – 80 Jahre.